From the treasures of Angkor to Bangkok

From Angkor Wat to Bangkok

Um fünf in der Früh wartet der Tuk Tuk fahrer vor dem Hotel. Mit halboffenen Augen mach wir uns auf den Weg zu den Tempeln. Bereits im Vorfeld wurde uns viel von den Tempelanlagen vorgeschwärmt. Der Erhoffte Sonnenaufgang ist uns nicht gegönnt, eine dünne Wolkenschicht bedeckt den Himmel. Wie sich später herausstellt gar nicht so schlecht da dies einen mystischen Schleier über die Anlagen wirft.

Wir fühlen uns wie in einem Indiana Jones Film. Zwei ganze Tage von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verbringen schlendern wir von einer Sehenswürdigkeit zur anderen. Nicht nur die Tempel sondern der ganze Ort hat eine seltsame aber sehr positive Ausstrahlung welche sich wenn nicht selber erlebt schwierig beschreiben lässt. Wir fühlen uns auf jeden Fall sehr entspannt und friedlich. Bereichert und überladen mit Impressionen machen wir uns dann am dritten Tag auf den Weg nach Bangkok. Nach nur vier Tagen in Kambodscha verlassen wir leider bereits dieses sehr freundliche und faszinierende Land, dass sicher noch viel mehr ausser Angkor Wat zu bieten hat….. alles können wir leider auch nicht anschauen.

Für die Kultur interessierten unter Euch übrigens ein absolutes Muss in Eurer „places to see bofore I die“ Liste.

Im Bus nach Bangkok lernen wir das sehr freundliche Deutsche Paar Anna und Max kennen. Die zwei tummeln sich schon eine ganz schöne Weile in Thailand und wir profitieren von ihrer Erfahrung. Max ist Photograph und hat uns ein paar sehr schöne Panoramen von Angkor Watt für unsere Galerie zur Verfügung gestellt.

In Bangkok verbringen wir die meiste Zeit mit der Suche nach einem neuen Computer der unser wieder die Möglichkeit gibt, dass mit dem Einbruch verlorene Geld zurück zu verdienen. Um die etwas trockene Suchzeit zu kompensieren gönnt sich die Kathrin natürlich die erste Thai-Massage …. die wor da Waaaaaahnsinnn!!!

English:

At five a clock in the morning the tuk-tuk driver is waiting in front of our hostel. With barely open eyes we take the way to the temples. Previously many people we met have been swarming so much about this place. Our first disappointment when the sun doesn’t show up with the nice morning light disapperas fast when we realize what a mystical atmosphere the clouds bring over this place.

We feel like beeing in an Indiana Jones movie. We spend two full days from the early morning to the evening seeing one sight after the other. Apart the temples the whole area seams the have a very special energy which lets us feel very relaxed and peacefull. It’s hard to discribe this feeling, best you just experiance it yourself. Enriched and with blowing minds from all impressions we take bus to Bangkok the third day. After only four days in Cambodia we unfortunately already leave this friendly and fascinating country that has for sure much more to offer than only Angkor Wat. It’s just no way to see everything…

For all of you that are a little cultural interested, a must in your „places to see before I die“ list.

On the way to Bangkok we meet Anna and Max. A very nice couple from Germany that has been spending already quite some time in Thailand. We profit from their experiance and from some of Max nice panorame shot which you’ll find in our gallery.

In Bangkok we spend most of the time looking for a new computer which gives us the opportunity to gain back some money we lost when we got theft. To compense the boring days in the IT malls Kathrin enjoys the long awaited first Thai massage – wooooooow.


5 responses so far, want to say something?

  1. Sarah says:

    einfach schön – that’s cambodia! danke. ganz liebä gruess nach asie

  2. Brüdi says:

    hallo ihr lieben, nein ich habe Euch nicht vergessen. Schwester, Schwester hast du wieder kleine unschuldige Jungs verführt???
    Quatsch des is a super liabs Buidl.
    Schwager gehn Dir scho die Haar aus???

  3. admin says:

    Des is ah am Nega sai Liablingsbuidl…. ;-)

    … und zu die Hoar, so sigma ned wia mia di gonze Zeit di Hoar zu Berg steng, mit daina Schwesta

    bis boid, die nomados

  4. admin says:

    ganz überrascht über din Itrag, schön vo diar zghöre. Kambodscha isch würkli traumhaft gsih…
    Hoffe es got diar guad. All the best!!!!

  5. KattyBlackyard says:

    Hi, very nice post. I have been wonder’n bout this issue,so thanks for posting

Leave a Reply

_D4T7637_D4T7828_D4T7866_D4T7870_D4T7892_D4T7896_D4T7904_D4T7909_D4T7926_D4T7956Boracay (138 von 302)Boracay (254 von 302)L1020372L1020385