Baja California

Mit dem Jumbo zurück nach Sydney. Da warten bereits Julia und Holger auf uns, Herberge haben sie uns auch schon organiseirt… ;-) Nach zwei Tagen mit interessanten und inspirierenden Gesprächen, guten Lachern und einer gemeinsame Surf Session am Bondi Beach gehts dann über LA weiter nach Baja California. Es heisst gleich und ist die Verlängerung von Californien, gehört aber zu Mexico. Die Reise ist ganz schön lange, 3 Stunden warten im Flieger nach LA, dann 13 Stunden Flug, Einreisen in die USA, Terminalwechsel, besser gesagt, Terminal Suche, Check-in, Sicherheitskontrolle, 4 Stunden Flug nach Baja und dann 2 Stunden Bus nach Todos Santos. Das gute daran, der Flug nach LA war im neuen Airbus, der weitaus mehr Komfort und Unterhaltung bietet als bisher gewohnt.

In Todos Santos angekommen, erwartet uns ein ebenfalls komplett fertiger Carsten. Er ist soeben von seiner Fahrt von Vancouver Island nach Todos Santos angekommen. Ziemlich verplant und jetlagged verbringen wir die ersten gemeinsamen Stunden. Am zweiten Tag in Baja packen wir auf die schnelle das wesentliche zum campen ein und Fahren nach Norden wo der Hurricane Swell gerade gut sein soll. Die durch den naheliegende Hurricane erzeugten Wolken Formationen und Farben verleihen unserem Campingaufenthalt eine leicht mystische Stimmung. Die Zeit zum Einkaufen war knapp, alles was wir dabei haben sind 2 Steaks, etwas Hühnchen, Salz, Pfeffer, Bier und Wasser.

Die nächsten Tage leben wir uns in Todos Santos ein. Die Basis, Carstens gemütliches Zuhause. Carsten kennen wir aus Indonesien, er hat uns damals bereits eingeladen bei ihm zu wohnen falls wir in Baja vorbei schauen. Wir fühlen uns von Anfang an sehr wohl bei ihm. Eins nach dem anderen erfahren wir wo die Surf Spots sind, welcher Taco Stand der Beste ist, wo das Internet Cafe ist und wo wir das Obst fürs Frühstück besorgen können. Abgesehen davon, dass Carsten der gemütlichste Gastgeber ist, den man sich vorstellen kann, teilen wir mit ihm viele gute, tiefsinnige und philosophische Gespräche. Seine Sichtweise und Offenheit öffnet uns das eine oder andere Auge.

Dirk und Ela, unsere Freunde aus der Heimat sind gerade auf Urlaub in Mexico und wir versuchen seit Tagen einen Weg zu finden, um uns zu treffen. Nachdem alle anderen Pläne gescheitert sind, buchen sie kurz entschlossen einen Flug nach Baja. Zur gleichen Zeit kommt auf Carstens langjährige Freundin Diana aus Canada an. Full house! Eine nette Truppe. Die vier gemeinsamen Tage vergehen leider viel zu schnell, doch mit vielen Eindrücken. Highlights sind, Jungle Walk in den Bergen, Bodysurfen am las palmas beach, surf session Cerritos, Baby Schildkröten und die gesichteten Wahle.

Nach ihrer Abreise verbringen wir die nächsten Tage damit, unser neues Auto herzurichten und die notwendigen Papiere zu besorgen. Die Frida, unser „4 wheel drive“ Van ist ein Platzwunder und Beach tauglich, was will man mehr.

Einmal mehr verlängern wir unsere geplante Aufenthaltszeit und hängen eine Woche dran. Es fühlt sich noch nicht richtig an weiter zu fahren. Kathrin hat einen neuen Lieblingssurfspot gefunden und macht schnell Fortschritte…. endlich mal nicht zu gross.

9. November, Kathrins Geburtstag. Seit Tagen versucht sie schon aus Nic und Carsten einen Hinweis auf die Überraschung raus zu quetschen, ohne Erfolg. Die Überraschung ist geglückt. Sie fliegt mit einem „Ultralight“, oder wie es auch heissen mag, über Baja. Mehr dazu in der nächsten News. Am Abend wird ausgiebig gekocht, natürlich Schweinebraten, Semmelknödel und Blaukraut. Fast wie daheim.

Frida ist startklar und wir jetzt auch. Mit zwiespältigen Gefühlen fahren wir los. Zum einen freuen wir uns auf den bevorstehenden Roadtrip und zum anderen fällt es uns schwer Abschied zu nehmen. Es war eine saugeile Zeit und nochmals vielen Dank an Carsten.


English:

The same jumbo for little Fiji takes us back to Sydney. Julia and Holger are already waiting for us and organized our accomodation, comfortable. After two days with interesting and inspiring conversations, some good laughs and a little surf session at the famous bondy beach our journey continues with a stop over in LA to Baja California. It’s not California as many people back home think, it’s Baja, the southern extension and belongs to Mexico. The trip is long. 3 hours sitting in the plane and waiting for the start in Sydney, 13 hours flight, immigration to the US, terminal change or terminal search, check-in, security check, 4 hours flight to Baja and 2 hours bus drive to Todos Santos. The good think, the flight to LA was with a new Airbus, which offers an unknown comfort and media collection.

Arrived in Todos Santos, we get picket up by a completely waisted Carsten… ;-) He has just arrived from his something over 3000km drive down from Vancouver Island. The first hours we spend together are from both sides quite spaced. On the secound day in Baja we pack again the essential for camping and drive up north where the close hurricane promises some good surf. Due to the weather happening the cloud formations and light gives to the whole sceen a mystical touch. The time for shopping was short, so we just got two stakes, some chicken, salt, pepper, beer and some water.

The following days we spend checking out the area of Todos. Our base, Carstens layed back home. We met Carsten travelling in Indonesia, he invited us to come and stay with him if we happen to pass bye in Baja. We felt like home from the beginning. Step by step we find out where the surf is, who makes the best tacos in town, where the internet cafe is and where we get the fruit for breakfast. Besides that Carsten is the most relaxed host you can immagine, we share some profound and philosophical conversations. His way of seeing things and oppenness opened up some interesting new perspectives for us.

For days we try already to find a solution to meet our friends Dirk and Ela who are spending their holiday in Mexico, just about 3000km to the other end. After all plans failed they decide to take a plane to Baja. At the same time, Diana and old friend of Carsten arrives at the airport. Full house!! ;-) A nice group. Unfortunately the four days we share pass to fast but with some nice impressions. Highlights where, the jungle walk up in the mountains, bodysurf at las palmas beach, surf session at Cerritos, baby turtles and the spotted whales.

After their departure, we spend the next days reparing the essential of our new car and getting the paperwork done. Frida, is a 4 wheel drive van with plenty of space and drives even on the beach just sweet. What do you want more?

Once more we extend our planed stay for another week. It just doesn’t feel right to leave yet. Kathrin found a new favourite surf spot and progresses fast. Finally not to big… yeahhh.

9. November, Kathrins birthday. For days she tries already to find out any detail about „the surprise“ but there’s no way Carsten or Nic would give her a hint. The surprise was successful, she’s flyling with an „ultralight“ over Baja. More about her flight is in the next news. Dinner was traditional, „Schweinebraten, Semmelknödel and Blaukraut“, Carsten drove all the way to La Paz to get the meat… ;-) Almost like home.

Frida is ready and so are we now. We leave with ambivalent feelings. On one side we look forward to the road trip that is awaiting us, on the other side it’s hard to take leave. The time in Baja was awsome, thanks again for everything Carsten.


4 responses so far, want to say something?

  1. neger says:

    i woass i habs scho a paar mal gsagt….aber…ihr regts mi langsam auf. werd zeit das ihr wieder heim kommt und mal a zeitlang in einem büro oder dunklen rohbau buckelts

  2. Leon says:

    wie immer, geile bilder!
    gruss, leon

  3. mario says:

    Sick shoots, I love 6 of them. Ufffff nice………. A lot.

  4. elpedro says:

    Richtig nett habt ihr es da?
    Ist der Hurricane eigentlich näher gekommen,
    oder wart ihr da ganz locker?
    Weiter so.

Leave a Reply

_D4T7637_D4T7828_D4T7866_D4T7870_D4T7892_D4T7896_D4T7904_D4T7909_D4T7926_D4T7956Boracay (138 von 302)Boracay (254 von 302)L1020372L1020385