Roadtrip – Mexico

Befor ihr diese News liest, die Geschite von Baja ist jetzt auch ergänzt.

Wir nehmen die Fähre in La Paz, Baja und queren die See von Cortez nach Mazatlan. 12 Stunden dauert die Nachtfahrt, die meiste Zeit schlafen wir. In Mazatlan ankeommen machen wir uns gleich auf den Weg Richtung Süden. Wir haben keine Zeit zu verschenken. In knappen 7 Wochen fliegen wir von Panama nach New York und dann nach Hause. Plan ist eigentlich in Puerto Vallarta zu übernachten. Kurz davor machen wir aber einen Abstecher um das kleine Surfer Dörfchen Sayulita zu sehen. Ganz fasziniert bleiben wir gleich dort für eine Nacht. Nach einem Morgen mini-Surf geht die Reise gleich weiter.

Nächstes Ziel ist „La Ticla“. Unterwegs decken wir uns mit dem notwendigsten zum campen ein. In La Ticla angekommen, sind wir ganz überrascht wie angenehm der Strand für Camping ausgerichtet ist. Ein grosses Palmwedel Dach überdeckt die Stellplätze und sorgt ganztägig für Schatten, bei der Mittagssonne ganz willkommen. Die Wellen sind klein und laufen nicht ganz so sauber wie die Bilder im Surfguide darstellen. Dennoch haben wir zwei Tage richtig viel Spass im Wasser.

Bereits seit Mazatlan befinden wir uns auf der Mex200, in Reiseführern als die schönste Küstenstrasse Mexicos erwähnt. Dichter Jungle links und rechts, haufenweise Leguane und Taranteln die, die Strasse überqueren, steile Felsklippen mit wunderschönen Aussichten und einsame Sandstrände – um nur ein paar Fassetten der kurvenreichen Strecke auf zu zählen.

Nach kurzer Weiterfahrt erreichen wir auch schon unser nächstes Ziel – Nexpa. Eine der bekanntesten Wellen Mexicos. Das Lineup fesselt und augenblicklich. Die Wellen laufen sauber und ewig lang. Genau die richtige Grösse und Länge um Forstschritte zu machen. Wir richten uns gleich am Strand unsere kleine Hütte ein und stürzen uns in die Wellen.

English:

Before you start reading this news, our baja post is updated with the storie.

The ferry in La Paz, Baja, take us accross the sea of Cortez to Mazatlan. Most of the 12 hours night crossing we spend sleeping. Once arrived in Mazatlan we hit the road streight away south. There is no time to miss, 7 weeks are left before we fly home from Panama, with a stopover in New York for a few days. The plan is to sleep in Puerto Vallarta. Just before we arrive we decide to stop bye the little surf town of Sayulita. Fascinated of the charme of the place we decide to stay for the night. After a mini surf session in the morning we leave again.

Next stop, La Ticla. On the way we buy just the essential for camping. Once arrived in La Ticla, we’re both surprised by how well everything is already set up for camping surfers. A high „palappa“ gives shade to the camping ground, a welcome roof in the noon sun. The waves are small and don’t peel as nice as shown in the surf guide. Anyway we spend some hours in the water with great fun.

Since we left Mazatlan we drive on the Mex200, mentioned in travel guides as the nicest coast highway in all Mexico. Thick jungle right and left, plenty of iguanas and tarantula who cross the road, steep rocky coastlines and some amazing views over deserted beaches, just to mention some aspects of the coast highway.

A short drive take us to Nexpa. One of Mexicos most famous Surf Spots. The lineup faszinates us instantly. 3 feet clean south swell, the waves peel glassy and promise some long rides. Exactly the right size and length to make prosgress and have lots of fun. We get all things organized in our little beach house and jump into the water.



7 responses so far, want to say something?

  1. holger & julia says:

    grias eich,

    das ist ja lustig … ihr haust auf jeden fall mal in der gleichen bude, in der wir bei unserem letzten nexpa-aufenthalt gepennt haben. uns hat’s damals regelmaessig das erdgeschoss halb weggespuelt – weil zu grossen wellen … sehr witzig.
    ein traum-platzerl. keine frage.

    wir rufen euch eh gleich mal an

    bis dann
    j&h

  2. Patrick says:

    Hi Ihr Rumtreiber,

    wollt mal wieder einen Blick in Euer Reisetagebuch riskieren. Auch wenn ich
    mit einer reiseneidischen Träne zu kämpfen hab;), ist’s echt immer nice euren news
    zu folgen. Und die Bilder sprechen für sich und sagen mir, pack dei zeug und buch an flug..;)
    viele liebe Grüße aus Bayern

    der Patrick

  3. Darco says:

    Ma Niccalun

    Rasà jo ils chavels. Eir usché, simplamaing na bellezza il giuvnot.

    Chars salüds

    Darco

  4. Philipp says:

    *hach*…mehr sag ich nicht… oder doch *schluchz* ;)

  5. elpedro says:

    grenzwertig, geil!!!!

  6. chris says:

    hallo ihr zwei,
    es schreiben euch eh alle, aber ich beneid euch schon auch a bissl. ;-)
    ich bin hoffentlich auch bald wieder on the road, aber einstweilen bin ich jedesmal
    wenn ich mir eure photos ansehe im gedanken mit euch unterwegs.

    pic20 kelly slater?

    alles liebe,
    chris

  7. mario says:

    PASCUALES…………
    what a fuck, is so clean and nice.
    Surf for me.
    I wait you in home and surf the 3 of US :)
    Kiss from the Engadin snowing and working,,,, no nice when I see nice powder :(
    Take care you look great in the Skipe.
    m.e.
    By the way I up date my http://www.myspace.com/marioentero but i guess you know all the pictures

Leave a Reply

_D4T7637_D4T7828_D4T7866_D4T7870_D4T7892_D4T7896_D4T7904_D4T7909_D4T7926_D4T7956Boracay (138 von 302)Boracay (254 von 302)L1020372L1020385